Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

#EM

Nach Entschuldigung: Schweinsteiger bleibt ARD-Experte

Berlin (dpa). Beinahe hätte sich der ehemalige Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger in seiner neuen Rolle als TV-Experte ins Abseits gestellt. Doch nach einer Entschuldigung ist alles wieder gut.

Schiedsrichter Brych will internationale Karriere beenden

Frankfurt/Main (dpa). Felix Brych gehört seit vielen Jahren zu den besten deutschen Schiedsrichtern. Nun kündigt er seinen internationalen Abschied an. In der Bundesliga will der 45-Jährige aber noch weitermachen.

Lahm: Öffentliche Wahrnehmung von DFB-Team nicht positiv

München (dpa). Philipp Lahm wünscht sich einen DFB-Präsidenten, der lange im Amt ist und auch gesellschaftliche Verantwortung übernimmt.

Böses Erwachen von Englands Fußball-Märchen

London (dpa). Boris Johnson versuchte den Erfolg der englischen Nationalmannschaft bei der Fußball-EM für sich zu nutzen. Doch im Streit um Rassismus sieht er sich in einer Konfrontation mit den Fußballstars.
Rom (dpa). Italien ist drei Jahre nach der verpassten WM 2018 zurück auf Europas Fußball-Thron. Gefeiert wird die Wiederauferstehung der Squadra Azzurra mit einer emotionalen Party in der Heimat.
London (dpa). Fußballfans von ihrer üblen Seite: Nach den verschossenen Elfmetern gibt es rassistische Beleidigungen gegen englische Spieler. Das Entsetzen ist groß - und erreicht höchste Ebenen.
Rom (dpa). Fußballfan Papst Franziskus hatte am Wochenende doppelten Grund zum Jubeln. Er konnte sich über Siege der Italiener und seiner Heimmannschaft Argentinien freuen.
Rom (dpa). Heulende Schiffssirenen, Feuerwerk und ein Meer aus Fahnen: In Italiens Städten tobte die gesamte Nacht zu Montag eine Riesenparty nach dem Titelerfolg bei der Fußball-Europameisterschaft.Tausende strömten auf die großen, teils weltberühmten Plätze in Rom, Neapel oder Mailand.
Burton upon Trent (dpa). Wieder versagen den Engländern vom Elfmeterpunkt die Nerven. Die Niederlage im EM-Finale gegen Italien setzt Trainer Southgate ganz besonders zu. Für ihn wiederholt sich die Fußball-Geschichte.
London (dpa). Eigentlich hätte er ja längst im Bett sein müssen. Gestern Abend durfte der kleine Prinz George mit seinen Eltern Herzogin Kate und Prinz William beim EM-Finale im Wembley-Stadion mit dabei sein.
Ältere Artikel
© 2020-2021 sundfunk.de