Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

#EMA

Berlin/Amsterdam (dpa). Gute Nachrichten zum Impfen: Es gibt immer mehr Corona-Impfstoff, und weitere Studien belegen die Wirksamkeit. Zunehmend rückt die Frage ins Zentrum: Was sollen Geimpfte wieder dürfen?
Amsterdam (dpa). Fälle von Hirnvenenthrombosen nach Astrazeneca-Impfungen haben für Verunsicherung gesorgt. Die EMA stellt nun klar, dass der Impfstoff weiter uneinegeschränkt eingesetzt werden könne - in jedem Alter.
London/Amsterdam (dpa). Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA sieht in seltenen Fällen von Blutgerinnseln eine Nebenwirkung des Astrazeneca-Impfstoffs. Trotzdem empfiehlt sie das Präparat weiter uneingeschränkt.
Kopenhagen (dpa). Wie reist man am klimafreundlichsten? Ganz vorn in der Rangliste steht klar das Gehen oder Radfahren. Bei den motorisierten Verkehrsmitteln schlägt der Zug das Auto und das Flugzeug.
Berlin/Amsterdam (dpa). Drei Tage nach dem vorläufigen Haltesignal für den Impfstoff von Astrazeneca liegt eine wissenschaftliche Überprüfung vor: Das Mittel kann nun weiter gespritzt werden, jedoch mit ergänzten Informationen.
Berlin (dpa). Am Donnerstag entscheidet die zuständige EU-Behörde über die weitere Verwendung des Astrazeneca-Impfstoffs. Erst danach soll geklärt werden, wie es mit den Corona-Impfungen in Deutschland weitergeht.
Silver Spring (dpa) -. Es ist ein Corona-Impfstoff, der nur einmal gespritzt werden muss. Vor der endgültigen Zulassung in den USA erhält das Vakzin von der US-Azneimittelbehörde FDA gute Noten.
© 2020-2021 sundfunk.de