Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

#Impfen

Ringer-Weltmeister Stäbler für Impfung von Olympia-Athleten

Fellbach (dpa). Der deutsche Ringer Frank Stäbler würde Impfungen von Spitzensportlern für die Olympischen Spiele in Tokio gutheißen.In der Dauerdebatte um den Saisonhöhepunkt und den Schutz gegen das Coronavirus wolle der 31-Jährige zwar nicht, dass sich Athleten in der Impfreihenfolge ganz nach vorne drängeln.

42 Fälle von Sinusvenenthrombose nach Astrazeneca-Impfung

Langen (dpa). Das Paul-Ehrlich-Institut meldet 42 Verdachtsfälle einer Sinusvenenthrombose nach Impfung mit dem Astrazeneca-Impfstoff. Laut einem Forscher kann das Vakzin allein nicht der Grund sein.

Söder plädiert dafür, jüngere Politiker zu impfen

München (dpa). Bayerns Ministerpräsident fürchtet in der Pandemie um die Funktionsfähigkeit der Parlamente. Durch Corona-Varianten könne sich schnell «eine halbe Fraktion» infizieren. Die Lösung hat Söder schon parat.

Biden: USA mit «unglaubliche Fortschritte» beim Impfen

Washington (dpa). Von Trippelschritten kann beim Impfen in den USA keine Rede sein. US-Präsident Biden versorgt die Amerikaner weiter mit guten Nachrichten, mahnt aber zugleich Vorsicht und Geduld in der Pandemie an.
Großenbrode. Das Impfzentrum in Großenbrode nimmt Mitte April die Arbeit auf. Anmeldungen erfolgen über eine Hotline
Genf (dpa). Anfang Januar hatte die WHO das Ziel ausgegeben, in den ersten 100 Tagen des Jahres überall auf der Welt mit dem Impfen zu beginnen. Doch zahlreiche Länder haben bislang keine einzige Dosis erhalten.
Mainz (dpa). Noch dürfen Kinder in der EU nicht gegen das Coronavirus geimpft werden. Das soll sich aber ändern. Tests laufen.
Langen (dpa). In Deutschland sind die Impfungen mit Astrazeneca vorerst gestoppt. Das Paul-Ehrlich-Institut hat weitere Hinweise auf eine auffällige Häufung einer seltenen Thrombose-Form ermittelt.
Berlin (dpa). Corona-Impfung in der Arztpraxis - das wünschen sich viele Bürger und auch die Ärzte selber. Gesundheitsminister Jens Spahn glaubt, dass das noch keinen Sinn ergibt - aus einem wesentlichen Grund.
Berlin (dpa). Die Arztpraxen sollen spätestens Mitte April die Lizenz zum Impfen bekommen. Doch nach zähen Beratungen von Bund und Ländern zeigt sich: Es ist alles nicht so einfach.
Ältere Artikel
© 2020-2021 sundfunk.de