Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

#Myanmar

Verfahren gegen Aung San Suu Kyi in Myanmar begonnen

Naypyidaw (dpa). Seit dem Militärputsch von Anfang Februar sitzt Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi im Hausarrest. Nun beginnt der Prozess gegen die entmachtete Regierungschefin.

UN warnen vor Eskalation in Myanmar

Naypyidaw/Genf (dpa). Vier Monate ist der Militärputsch in Myanmar bereits her, an der Grenze zu Thailand sind mehr als 100.000 Menschen auf der Flucht. Die Vereinten Nationen fürchten eine «Menschenrechtskatastrophe».

Myanmar: Mehrere Tote bei Absturz von Militärflugzeug

Naypyidaw (dpa). In Myanmar stürzt eine Militärmaschine ab, mehrere Menschen sterben. Unter anderen an Bord: ein prominenter buddhistischer Mönch, der von Putsch-Anführer Min Aung Hlaing verehrt wurde.

Schnecke in Bernstein: Lebendgeburt vor 99 Millionen Jahren

Frankfurt/Main (dpa). Fossile Landschnecken finden sich gewöhnlich als Abdruck oder in versteinerten Schneckenhäusern. Jetzt haben Forscher eine uralte Rarität entdeckt - eingeschlossen in Bernstein.
Yangon (dpa). Mit Landwirtschaftsgeräten stellen sich die Menschen den Soldaten entgegen - die schießen scharf. In Myanmar ist das Militär Berichten zufolge einmal mehr brutal gegen Zivilisten vorgegangen.
Naypyidaw (dpa). Seit dem Militärputsch Anfang Februar steht Aung San Suu Kyi unter Hausarrest. Die gegen sie erhobenen Vorwürfe wiegen schwer. Nun durfte die Friedensnobelpreisträgerin erstmals ihre Anwälte sehen - für 30 Minuten.
Yangon (dpa). Gegner der Militärmachthaber leisten sich im Süden von Myanmar Gefechte mit der Armee. Die Junta greift unterdessen weiter an Schulen und Universitäten durch.
Yangon/Genf (dpa). Erneut protestieren in Myanmar Tausende gegen den Militärputsch. Während die Junta jeden Widerstand zu brechen versucht, fordern die UN mehr internationalen Druck auf das Militär.
Yangon (dpa). Die Militärherrscher im früheren Birma versuchen, jeden Widerstand zu brechen. Nun brandmarken sie die Opposition als Terroristen und beurlauben Tausende unbequeme Lehrkräfte.
Yangon (dpa). Mehreren Medien wurde in Myanmar bereits die Lizenz entzogen, Dutzende Journalisten wurden von der Militärjunta inhaftiert. Diplomataische Vertretungen in dem Land fordern mit Nachdruck ihre Freilassung.
Ältere Artikel
© 2020-2021 sundfunk.de