Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

#Parteien

Baerbock geht für die Grünen ins Rennen ums Kanzleramt

Berlin (dpa). Entschlossenheit, Durchsetzungskraft, klarer Kompass - diese Eigenschaften würden aus ihr eine gute Kanzlerin machen, meint Annalena Baerbock. Grünen-Co-Chef Robert Habeck tritt einen Schritt zurück.

Letzte Runde im Unions-Drama? Jetzt muss Laschet entscheiden

Berlin/München (dpa). Großes Drama im Unions-Machtkampf um die K-Frage: Nach nächtlichen Beratungen der Rivalen legt die CSU die Entscheidung allein in CDU-Hände. Die steht damit maximal unter Druck. Vor allem einer.

CSU überlässt Entscheidung über Kanzlerkandidatur der CDU

Berlin/München (dpa). Laschet oder Söder? Die Frage um die Kanzlerkandidatur ist noch immer ungelöst. Doch nun tagt noch am Montagabend der CDU-Bundesvorstand. Aus Bayern kommt ein klares Signal.

Grüne nach Baerbock-Nominierung «restlos begeistert»

Hamburg (dpa/lno). Hamburgs Grüne kennen sich mit Spitzenkandidatinnen aus. Dass nun auch die erste Kanzlerkandidatur der Partei von einer Frau übernommen werden soll, wird an der Elbe gefeiert.
Berlin (dpa). In den ungelösten Machtkampf um die Kanzlerkandidatur der Union kommt Bewegung. Am Abend will sich die CDU abermals beraten.
Berlin (dpa). «Wir beide wollten es, aber am Ende kann es nur eine machen»: Annalena Baerbock wird die Grünen in die Bundestagswahl führen. Robert Habeck spricht von vertrauten, manchmal schwierigen Gesprächen.
Kiel (dpa/lno). Die Nominierung der Bundesvorsitzenden Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin ist bei Schleswig-Holsteins Grünen auf Zustimmung gestoßen.
Hamburg (dpa/lno). Hamburgs Grünen-Landesvorsitzende Anna Gallina hat die Nominierung von Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin ihrer Partei als «sehr weise» begrüßt.
Berlin (dpa). Um 14 Uhr soll es in München eine Pressekonferenz geben - zurückziehen will sich Söder aus dem unionsinternen Machtkampf um die Kanzlerkandidatur aber offenbar nicht. Auch Laschet verhandelt weiter.
Berlin (dpa). In der Union tobt ein Machtkampf um die K-Frage. Anders bei den Grünen: Baerbock und Habeck machen die Sache ohne öffentliche Debatte unter sich aus. Partei-Grande Trittin äußert sich vorab diplomatisch.
Ältere Artikel
© 2020-2021 sundfunk.de