Radio Sundfunk Abo-Bereich
Schleswig-Holstein Hamburg Sport
Einloggen
2. Bundesliga

HSV in Vorfreude: Onana-Transfer rückt näher

Hamburgs Amadou Mvom Onana geht nach dem Spiel vom Feld. Swen Pförtner/dpa/Archivbild
Hamburg (dpa). Ein unerwarteter Geldregen für den Fußball-Zweitligisten Hamburger SV rückt näher.

Ein unerwarteter Geldregen für den Fußball-Zweitligisten Hamburger SV rückt näher. Der englische Premier-League-Verein West Ham United hat laut der französischen Sporttageszeitung «L’Équipe» sein Angebot für den belgischen Mittelfeldspieler Amadou Onana vom französischen Ex-Meister OSC Lille auf 38 Millionen Euro erhöht. Französische Medien berichteten am Mittwoch, der Transfer sei perfekt. Lille habe eine Transfersumme in Höhe von 35 Millionen Euro plus fünf Millionen Euro an Bonuszahlungen akzeptiert.

Die Hamburger können 20 Prozent der Differenz zum damaligen Erlös bekommen. Das wären nach gegenwärtigem Stand 5,6 Millionen Euro. Sollten die Bonuszahlungen einbezogen werden, könnte der HSV eine weitere Million kassieren. Die Hanseaten hatten den 20-jährigen Belgier im vergangenen Sommer für rund sieben Millionen Euro an Lille abgegeben und sich eine Beteiligung am Weiterverkauf gesichert.

Onana war zuletzt wegen Problemen an der Patellasehne beim Training des OSC Lille nicht dabei. Deshalb wurde spekuliert, der Transfer könnte bereits kurz bevorstehen.

Weitere Informationen
Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!
Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.
Warum wir das tun? Aus Überzeugung.
Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.
Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
JETZT UNTERSTÜTZEN
© 2020-2022 sundfunk.de